Reisen für den kleinen und großen Geldbeutel
  Startseite
    Deutschland
    Allgemeines
    Italien
    Tunesien
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Hotelbewertungen


http://myblog.de/travelicious

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hoteltipp für den großen Geldbeutel: Düsseldorf 5*

Meine Bewertung auch nachzulesen auf www.holidaycheck.de Gutes Hotel mit kleinen Schönheitsfehlern Das Intercontinental ist ein mittelgroßes Hotel mit einer rießigen Lobby, welche mit Sitzgelegenheiten und einer Bar ausgestattet ist, in der man bis in die Nacht hinein jegliche Getränke bekommt. Außergewöhnlich sind die glässernen Fahrstühle, in die man von manchen Zimmern aus hineinsehen konnte. Unser Zimmer lag direkt gegenüber der Fahrstühle, so dass wir allerdings auch aufpassen mussten, dass die Übervorhänge immer zugezogen waren, wenn wir Privatsphäre wollten, da man vom Fahrstuhl, bei angemachten Licht, teilweise bis in unser Badezimmer sehen konnte... Ein kleines Manko ist auch, dass sich die Fenster nicht öffnen ließen, etwas frische Luft wäre manchmal ganz angenehm gewesen, vorallem da draussen ein herrliches Wetter herrschte. Das Hotel liegt direkt an der Kö, im Luxusviertel von Düsseldorf. So befinden sich direkt gegenüber Läden von Armani, Prada und co. Neben dem Hotel befinden sich exklusive Bars, in die man abends einkehren kann. Vom Hauptbahnhof ist das Hotel nur wenige Minuten mit dem Taxi entfernt. Dafür zahlt man einen Festpreis von 5,50 Euro, egal zu welcher Tageszeit. Als wir angekommen sind, haben wir von einem 5-Sterne-Service erst einmal nichts bemerkt. Unsere Koffer durften wir eigenhändig aus dem Taxi holen, während der Portier daneben stand. Nach ein paar Minuten sprach er uns dann endlich mit gutem Englisch an und nahm uns unsere Koffer ab. Der Check-in verlief weitesgehend problemlos. Man gab uns unsere Zimmerkarte und wir durften unser Zimmer selbst suchen... Die Koffer wurden wenig später aufs Zimmer gebracht. Beim Frühstück wurden wir am ersten Morgen komplett übergangen. Es gab keinen Kellner, der uns etwas zum Trinken anbot, was so nicht akzeptabel war. Die nächsten beiden Male wurden wir gleich bedient, es kommt dabei glaube ich immer auf die Uhrzeit an, zu der man kommt und wie viele Gäste sich zur Zeit im Frühstücksraum befinden. Beim Check-out kam es zu einigen Missverständnissen, weshalb wir, hätten wir nicht aufgepasst, einiges mehr hätten zahlen müssen, als eigentlich nötig. Der junge Mann war nicht besonders gut informiert, erst nach einigem hin und her war alles geklärt. Besonders positiv ist uns der Concierge aufgefallen. Immer mit einem freundlichen Lächeln geht er individuell auf die Gäste ein und erkennt einen wieder. Im Allgemeinen war das Personal relativ freundlich. Was mir nicht ganz so gefallen hat, ist die unpersönliche und etwas kühle Atmosphäre. Ich habe mich in anderen Hotels wohler gefühlt, was aber auch am persönlichen Geschmack liegen kann. Wir haben nur das Frühstück genutzt, welches aus einem riesigen Büffett besteht. Das war grandios! Es gab wirklich für jeden Geschmack etwas, vom Lachs über amerikanische Pancakes, bis hinzum frisch zubereiteten Omellet. Ein Traum! Ich habe kaum ein besseres Büffett in einem anderen Hotel vorgefunden. Allerdings hat dies auch seinen Preis, soweit ich mich erinnern kann, lag der bei um die 30 Euro. Wir hatten ein normales Doppelzimmer mit zwei einzelnen Betten. An sich war das Zimmer ganz nett, aber von einem 5-Sterne Hotel in Deutschland erwarte ich etwas mehr. Das Zimmer ist generell recht dunkel gehalten, mit schwarzen Möbeln. Das Badezimmer war ganz in Ordnung, in Marmor gehalten, mit abgetrennter Dusche und WC. Was dabei allerdings überhaupt nicht ging, war dass das Badezimmer und das Schlafzimmer nur durch eine Jalousie getrennt war, durch die man teilweise bis komplett durchsehen konnte! Man konnte diese per Knopfdruck hoch und runter lassen und es dauerte einige Zeit, bis man den richtigen Punkt getroffen hat, bei dem man nicht mehr hineinsehen kann. Auch lässt sich das Badezimmer nicht abschließen, ein weiteres Manko. Der Fernseher im Schlafzimmer besitzt jegliche Kanäle in guter Qualität, jedoch ist das Gerät schon etwas veraltet. Dazu lag auf darauf jede Menge Staub. Kostenlos gibt es im Zimmer einen Wasserkocher und verschiedene Teebeutel dazu. Nachdem wir dem Room Service per Zettel und Trinkgeld darum gebeten haben, bitte den Früchtetee aufzufüllen, wurde dies leider nicht erfüllt, sondern nur andere Sorten, die noch reichlich vorhanden waren, hinzu getan. Wir hatten ein normales Doppelzimmer mit zwei einzelnen Betten. An sich war das Zimmer ganz nett, aber von einem 5-Sterne Hotel in Deutschland erwarte ich etwas mehr. Das Zimmer ist generell recht dunkel gehalten, mit schwarzen Möbeln. Das Badezimmer war ganz in Ordnung, in Marmor gehalten, mit abgetrennter Dusche und WC. Was dabei allerdings überhaupt nicht ging, war dass das Badezimmer und das Schlafzimmer nur durch eine Jalousie getrennt war, durch die man teilweise bis komplett durchsehen konnte! Man konnte diese per Knopfdruck hoch und runter lassen und es dauerte einige Zeit, bis man den richtigen Punkt getroffen hat, bei dem man nicht mehr hineinsehen kann. Auch lässt sich das Badezimmer nicht abschließen, ein weiteres Manko. Der Fernseher im Schlafzimmer besitzt jegliche Kanäle in guter Qualität, jedoch ist das Gerät schon etwas veraltet. Dazu lag auf darauf jede Menge Staub. Kostenlos gibt es im Zimmer einen Wasserkocher und verschiedene Teebeutel dazu. Nachdem wir dem Room Service per Zettel und Trinkgeld darum gebeten haben, bitte den Früchtetee aufzufüllen, wurde dies leider nicht erfüllt, sondern nur andere Sorten, die noch reichlich vorhanden waren, hinzu getan.
7.6.10 20:27
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung